firmen_pic_1

Sich selbständig machen – Schritt 2: Erste Säule

Nachdem Sie Ihre Tätigkeit aufgenommen haben, melden Sie sich bei uns für die Sozialversicherungsbeiträge an. Falls Sie Mitarbeitende beschäftigen, rechnen Sie mit uns auch deren Beiträge ab.


Falls Ihr Geschäftssitz in einem anderen Kanton liegt oder Sie Mitglied eines Berufsverbands mit eigener Ausgleichskasse sind, wenden Sie sich an die betreffende kantonale Ausgleichskasse oder Verbandsausgleichskasse.

Anmeldung im Voraus nicht möglich

Legen Sie der Anmeldung bitte Unterlagen bei, die Ihre Selbständigkeit belegen: Ausgestellte Rechnungen mit Nachweis des Zahlungseingangs, Verträge mit Kunden, Mietvertrag der Geschäftsräumlichkeiten, Offerten, Werbematerial usw.

Lassen Sie aber nicht zu viel Zeit verstreichen bis zur Anmeldung bei der Ausgleichskasse. Andernfalls können Verzugszinsen anfallen.

Sozialversicherungsbeiträge von Ihnen und Ihren Mitarbeitenden

Als Selbständigerwerbender wickeln Sie über uns neben Ihren Beiträgen an AHV, IV und EO auch Ihre Beiträge an die Familienzulagen ab. Falls Sie Mitarbeitende beschäftigen, sind wir auch für deren Sozialversicherungsbeiträge zuständig. Die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge an AHV, IV, EO und Arbeitslosenversicherung und Familienzulagen (nur Arbeitgeber) erheben wir allerdings getrennt von Ihren persönlichen Beiträgen.
Mehr dazu:

Familienzulagen für Sie und Ihre Mitarbeitenden

Für Töchter oder Söhne unter 16 Jahren oder zwischen 16 und 25 Jahren in Ausbildung haben Sie und Ihre Mitarbeitenden unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Familienzulagen. Schicken Sie uns das Anmeldeformular. Wir prüfen, ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Wenn ja, stellen wir Ihnen eine Verfügung zu. Dann verrechnen wir die Zulagen mit den Sozialversicherungsbeiträgen.
Mehr dazu: