produkte_pic_1

Anspruch auf individuelle Prämienverbilligung

Personen in wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen haben Anspruch auf Prämienverbilligung. Entscheidend sind die letzten definitiven Steuerfaktoren.

Ob jemand im Kanton Zürich Anspruch auf Prämienverbilligung hat, hängt von vier Faktoren ab:

  • Wohnsitz im Kanton Zürich am 1. Januar des Auszahlungsjahres
  • Massgebendes Einkommen
  • Steuerbares Gesamtvermögen
  • Familienverhältnisse

Die SVA Zürich ermittelt auf Basis der letzten definitiven Steuerfaktoren die Personen mit Anspruch auf Prämienverbilligung. Diese Personen erhalten bis Ende August 2020 automatisch ein Antragsformular. Ab Dezember 2020 versendet die SVA Zürich den Vorbescheid für die Prämienverbilligung 2021. Die definitive Verfügung folgt erst, wenn die Steuerfaktoren für das Jahr 2021 bekannt sind.

Prämienverbilligung für junge Erwachsene in einer Aus- oder Weiterbildung

Bei jungen Erwachsenen (Jahrgang 1996 bis 2002) in Ausbildung werden zusätzlich die Steuerfaktoren der Eltern mitberücksichtigt.

Prämienverbilligung für Kinder

Für Neugeborene erhalten Eltern automatisch Prämienverbilligung ab dem Monat nach der Geburt. Es muss kein separater Antrag bei der SVA Zürich eingereicht werden.

Quellensteuer

Bei quellensteuerpflichtigen Personen sind die im Jahr 2019 abgerechneten Quellensteuerbeträge massgebend.

Zusatzleistungen

Wer Zusatzleistungen zur AHV- oder IV-Rente bezieht, erhält automatisch den Betrag, der durch die zuständige Stelle für Zusatzleistungen berechnet wird. 

Sozialhilfe

Wer Sozialhilfe bezieht, erhält automatisch ein Antragsformular der SVA Zürich.

Wenn das soziale Existenzminimum nicht gedeckt ist, können Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger bei ihrer Wohngemeinde die Übernahme der restlichen Krankenkassenprämie beantragen.

Zuzug in den Kanton Zürich

Wer im Jahr 2020 in den Kanton Zürich zugezogen ist, kann erst nach dem 1. Januar 2021 Prämienverbilligung beantragen. Massgebend sind die ersten Steuerfaktoren im Kanton Zürich.

Zuzug aus einem anderen Kanton: Der Anspruch beginnt erst im Folgejahr.

Zuzug aus dem Ausland: Der Anspruch beginnt ab Folgemonat des Zuzugs bzw. nach Abschluss einer Krankenversicherung.

Verjährung

Der Anspruch auf Prämienverbilligung für das Jahr 2021 kann bis am 31. März 2022 geltend gemacht werden.