produkte_pic_1

Planen

Erstellen Sie gemeinsam einen Plan.

Planen Sie das weitere Vorgehen zusammen mit den Eltern, denn ihre Zustimmung ist entscheidend für alle weitere Massnahmen. Vermuten Sie gesundheitliche Probleme bei einem Jugendlichen, lassen Sie dies medizinisch abklären. Die IV-Stelle kann nur tätig werden, wenn bestätigt ist, dass der Jugendliche aufgrund seines Gesundheitszustands zusätzliche Unterstützung benötigt.

Unsere Empfehlung:

  • Planen Sie das weitere Vorgehen schriftlich, analog zum schulischen Standortgespräch. Halten Sie dabei konkrete Ziele und die nächsten Schritte fest. Setzen Sie mit den Eltern einen fixen Termin für jeden Schritt fest.
  • Vermuten Sie gesundheitliche Ursachen? Nehmen Sie medizinische Abklärungen in die Planung auf. Mögliche Anlaufstellen sind: Hausarzt, Schularzt, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Schulpsychologischer Dienst.
  • Lassen Sie den Plan von allen Beteiligten unterzeichnen und vereinbaren Sie den nächsten Besprechungstermin.