produkte_pic_1

Eltern ansprechen

Beziehen Sie die Eltern ein.

Die Einschätzungen von Lehrpersonen und Eltern können weit auseinanderliegen. Die Erfahrung zeigt, dass Lehrpersonen die Sorge um die Zukunft des Kindes sehr deutlich formulieren müssen, um gehört zu werden.

Oft haben Eltern Vorbehalte gegenüber medizinischen Abklärungen und einer allfälligen Unterstützung durch die SVA Zürich. Es ist entscheidend, auf Ängste und Vorurteile der Eltern einzugehen. Je früher Sie die Situation ansprechen, desto mehr Zeit haben die Eltern, sich mit Ihrer Einschätzung auseinanderzusetzen. So wird es einfacher, ein gemeinsames Vorgehen zu finden.

Unsere Empfehlung:

  • Vereinbaren Sie ein Elterngespräch.
  • Erklären Sie die Situation. Beschreiben Sie Ihre Beobachtungen und insbesondere ihre Sorge klar und deutlich: Welche konkreten Auswirkungen auf die berufliche Zukunft des Schülers, der Schülerin vermuten Sie? Machen Sie deutlich, dass es Ihnen um das Wohl der Schülerin, des Schülers geht. Fragen Sie nach der Einschätzung der
    Eltern. Haben allenfalls schon Abklärungen stattgefunden?
  • Gehen Sie auf Ängste und Vorbehalte der Eltern ein. Beschreiben Sie, wie die Unterstützung für das Kind aussehen könnte. Unsere Informationen für Eltern können Sie dabei unterstützen.