produkte_pic_2

Wie hoch ist die Hilflosenentschädigung der AHV?

Je nach dem, wie stark jemand auf Hilfe, Betreuung oder Pflege angewiesen ist, beträgt die Hilflosenentschädigung monatlich CHF 235.00, CHF 588.00 oder CHF 940.00.

Hilflos ist, wer im Alltag dauernd angewiesen ist auf:

  • Hilfe Dritter
  • dauernde Pflege
  • persönliche Überwachung

Wer welche Hilflosenentschädigung erhält:

Hilflosigkeit Hilflosenentschädigung pro Monat
leicht CHF 235.00
mittel CHF 588.00
schwer CHF 940.00

Die Hilflosenentschädigung ist unabhängig von Einkommen und Vermögen. Wer in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen lebt, hat aber unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Zusatzleistungen.

Was gibt es zur Hilflosenentschädigung sonst noch zu wissen?

Hilflosenentschädigung der AHV: Wie anmelden?

Wer eine Hilflosenentschädigung beziehen will, schickt die Anmeldung der IV-Stelle im Wohnsitzkanton.

Eine Rechtsvertreterin oder ein Rechtsvertreter kann die Anmeldung stellvertretend unterschreiben und zusammen mit einer Vollmacht einreichen.

Hilflosenentschädigung der AHV: Was gibt es sonst noch zu wissen?

Die Hilflosenentschädigung hängt davon ab, wie stark jemand auf Hilfe, Betreuung oder Pflege angewiesen ist.

Die AHV kennt drei Stufen von Hilflosigkeit:

– Aufstehen, sich setzen, sich hinlegen

– Ankleiden, ausziehen

– Essen

– Körperpflege

– Toilette

– Fortbewegung

zu Hause betreut und in mindestens zwei dieser Handlungen trotz Hilfsmitteln regelmässig und erheblich auf Hilfe von Dritten angewiesen leichte Hilflosigkeit
zu Hause betreut und auf dauernde persönliche Überwachung angewiesen leichte Hilflosigkeit
zu Hause betreut und infolge eines Leidens auf ständige und besonders aufwändige Pflege angewiesen leichte Hilflosigkeit
zu Hause betreut und wegen einer schweren Sinnesschädigung oder eines schweren körperlichen Leidens nur dank regelmässiger, erheblicher Dienstleistungen Dritter in der Lage, gesellschaftliche Kontakte zu pflegen
leichte Hilflosigkeit
für mindestens vier dieser Handlungen trotz Hilfsmitteln regelmässig und erheblich auf Hilfe von Dritten angewiesen mittlere Hilflosigkeit
für mindestens zwei dieser Handlungen regelmässig und erheblich auf Hilfe von Dritten sowie auf dauernde persönliche Überwachung angewiesen mittlere Hilflosigkeit
für alle diese Handlungen regelmässig und erheblich auf Hilfe von Dritten sowie auf dauernde Pflege oder persönliche Überwachung angewiesen schwere Hilflosigkeit