produkte_pic_2

Welche Hilfsmittel gibt es von der AHV?

Wenn der Anspruch erwiesen ist, übernimmt die AHV in der Regel 75 Prozent der Nettokosten für eine Reihe von Hilfsmitteln. Einkommen und Vermögen spielen keine Rolle. Für Hörgeräte und bestimmte andere Hilfsmittel erhalten die Versicherten eine Pauschalvergütung.

Pauschalbeitrag für Hörgeräte

Hörgerät und Dienstleistung nur für ein Ohr, höchstens alle fünf Jahre (Rechnungsbeleg notwendig) CHF 630.00

75 Prozent der Nettokosten

Hilfsmittel Einschränkung
Perücke höchstens CHF 1000.00 pro Kalenderjahr
Lupenbrille Beitragslimiten von CHF 590.00 für monokulare Lupenbrillen bis CHF 2048.00 für binokulare Fernrohrlupenbrillen oder Lesegeräte, alle fünf Jahre
Sprechhilfegerät für Kehlkopfoperierte alle fünf Jahre
Gesichtsepithese alle zwei Jahre
Orthopädische Massschuhe und orthopädische Serienschuhe alle zwei Jahre
Rollstuhl ohne Motor

CHF 900.00 alle fünf Jahre für Normalrollstühle oder CHF 1840.00/CHF 2200.00 alle fünf Jahre für Spezialrollstühle mit Bezug durch das IV-Depot

Wer bereits Hilfsmittel der IV bezogen hat, erhält diese im bisherigen Umfang auch von der AHV, sofern die Voraussetzungen dafür noch erfüllt sind.

Was gibt es zu Hilfsmitteln der AHV sonst noch zu wissen?

Kostenübernahme durch AHV

Hilfsmittel   Einschränkung  
Perücke bis CHF 1000.00 pro Kalenderjahr 
Rollstuhl ohne Motor  
Lupenbrille bis CHF  

Kostenübernahme durch AHV

Hilfsmittel Einschränkung
Perücke  bis CHF 1000.00 pro Jahr
Rollstuhl ohne Motor   
Lupenbrille  bis CHF 590.00 für monokulare Lupenbrille,
bis CHF 2048.00 für binokulare Fernrohr-
lupenbrille oder Lesegerät; jeweils alle fünf Jahre
Sprechhilfegerät für Kehlkopfoperierte  75 Prozent der Nettokosten, alle fünf Jahre 
Gesichtsepithese 75 Prozent der Nettokosten, alle zwei Jahre
Orthopädische Mass