private_pic_1

Nichterwerbstätige: Beitragsrechnung

Antworten auf häufige Fragen

Weshalb erhalte ich jetzt noch eine Rechnung für das Jahr 2019?

Sie sind bei uns als nichterwerbstätig angemeldet. Deshalb senden wir Ihnen jeweils zum Ende des Kalenderjahres die Beitragsrechnung, hier für das Jahr 2019.
Im Januar werden wir Ihnen eine Vorinformation senden zur Höhe Ihrer AHV-Beiträge für das Jahr 2020. Die Rechnung dafür werden Sie wiederum im Dezember 2020 erhalten. Ausnahme: Bei vierteljährlicher Rechnungsstellung werden Sie bereits im März 2020 eine Quartalsrechnung erhalten.
Falls die Berechnungsgrundlage (Renteneinkommen und Reinvermögen) nicht korrekt ist, schicken Sie uns bitte die ersten 4 Seiten der Steuererklärung. Dann können wir die Berechnungsgrundlage anpassen. 

Was ändert sich im Jahr 2020?

Per 1. Januar 2020 steigen die AHV-Beiträge: Der Mindestbeitrag AHV/IV/EO inkl. Verwaltungs­kosten erhöht sich von bisher CHF 506.10 auf neu CHF 520.80.
Eine unverbindliche individuelle Berechnung der Beiträge liefert unser Online-Rechner: www.svazurich.ch/rechnerNE

Ich oder mein Ehepartner bzw. eingetragener Partner haben im Jahr 2019 gearbeitet. Kann ich die Lohnbeiträge anrechnen lassen?

Ja. Auf dem Lohnausweis aufgeführte Beiträge an AHV/IV/EO können wir Ihnen anrechnen. Möglicherweise haben Sie damit Ihre Beitragspflicht bereits erfüllt. Schicken Sie uns einfach eine Kopie aller Lohnausweise 2019 bis zum 20. Januar 2020. Wenn Sie die Lohnausweise erst später erhalten werden, beantragen Sie bitte möglichst rasch eine Fristverlängerung: www.svazurich.ch/rechnung

Ich kann den Betrag nicht auf einmal zahlen. Was kann ich tun?

Sie können den Betrag in mehreren Raten zahlen. Beantragen Sie möglichst rasch telefonisch einen Ratenplan: 044 448 58 60